Literarische Weihnachtsfeier in der Buchkantine

Literaturkreis in der BuchkantineGenussvoller Abend im schönen Buchkantine-Ambiente

 

Nachdem wir im letzten Jahr von unserem Buchevent BLACKBOX! Genuss nach Schluss in der Berliner BUCHBOX absolut begeistert waren, wollten wir unbedingt etwas Ähnliches erleben. Eine Weihnachtsfeier in einer Buchhandlung kam uns da genau recht. Dieses Angebot offeriert die Buchkantine und somit führte uns der Weg nach Berlin-Moabit.

Das Konzept der Buchkantine ist genial. Neben einer großen Fläche für gut sortierte und ansprechend präsentierte Bücher, verfügt die Buchhandlung über einen gastronomischen Bereich. Es einfach nur Café zu nennen, würde dem kulinarischen Menü, welches uns serviert wurde, nicht gerecht werden. Um es jetzt schon vorwegzunehmen, die Küche war sehr gut!

 

Ein Termin war schnell gefunden, so sahen wir mit großer Vorfreude unserem vorweihnachtlichen Literaturkreis-Treffen entgegen. Ende November trafen wir uns endlich zur Weihnachtsfeier im literarischen Ambiente. Beim Betreten erfasste uns sofort der besondere Spirit und wir fühlten uns unter den bibliophilen Gleichgesinnten wohl. Wir konnten in den Bücherwelten stöbern, wurden mit einem sehr leckeren Weihnachtsmenü verwöhnt und vom Personal der Buchkantine liebevoll umsorgt.

Das Weihnachtsmenü war sehr delikat und übertraf wirklich unsere Erwartungen. Wir entschieden uns für eine leckeres Dreigangmenü, welches wir nach Wunsch zusammenstellen konnten. Zur Auswahl standen

Vorspeise

  • Gebratene Jakobsmuscheln auf Rote Beete Carpaccio, Kürbischutney und Wildkräutersalat
  • Lachs-Avocadotatar an marinierten Wildkräutersalat und Zitronenschmand
  • Pikanter Quinoasalat mit Rose Champions, getrockneten Tomaten, Rucola, Guacamole, und Ciabatta

Hauptgang

  • Gebratene Entenbrust auf Pfefferspitzkohl, Orange und Kräuter-Mousseline
  • Waldpilzrisotto mit gehobeltem Parmesan, Kirschtomaten und Rucola

Dessert

  • New York Cheesecake im Glas mit marinierten Blaubeeren und Minze
  • Crepes suzette mit Orangen Amaretto Sauce und Vanille Eis

So lecker wie es sich liest, hat es auch geschmeckt. Die reichlichen Portionen waren, wie ihr auf den Fotos seht, liebevoll und Sterne verdächtig angerichtet. Ein rundum kulinarischer Genuss und somit sind wir meinem Blog-Motto „Lesevergnügen – Mit allen lesen, erleben und genießen!“ wieder einmal treu geblieben. 

Bei einem Glas Wein besprachen wir unser zuletzt gelesenes Buch Patti Smith – Just Kids, welches uns in die aufregende Hippie-Zeit entführte und deren Rezension ihr ebenfalls hier lesen könnt. Nun aber zurück zu unserem gemütlichen Abend in der Buchkantine, dem sich noch ein „Blind date with a book!“ anschloss.

 

Weihnachtliches Buchwichteln à la „Blind date with a book!“

Blind date with a book (1)Besonders beliebt war unser Buchwichteln, welches einige Überraschungen parat hatte und für glückliche Gesichter sorgte. Die Prämisse war hier, dass jeder von uns einen Schatz aus seinem persönlichen Bücherregal hebt. Das ausgewählte Buch sollte etwas Besonderes sein, weil man es selbst gern gelesen hat und der Beschenkte es auch unbedingt lesen sollte. Schön verpackt und mit einem Hinweis zum Buch versehen, ohne den Titel und Autor oder Autorin zu benennen, landete es schließlich auf unserem „Blind date with a book“–Auswahltisch. Mittels würfeln einer Sechs konnte das gewünschte Buchgeschenk ausgewählt werden und sorgte für glückliche Gesichter aller Buchliebhaber.

Da mich viele Fragen erreichten, was denn in unseren Buchwichtel-Paketen war, lüfte ich gerne das Geheimnis meines Buchgeschenkes. Das erste Foto zeigt das von mir verpackte Buch. Na, wer errät Titel und Autor? Ok, es handelt sich hierbei um Benedict Wells „Spinner“. Ein Roman in dem sein Alter Ego, sein Glück in Berlin sucht. Interessant auch, dass Wells diesen Roman bereits vor einigen Jahren geschrieben hatte und nun nochmals in überarbeiteter Version veröffentlichte.

Auf dem zweiten Foto seht ihr meine schöne „Beute“, ein Original-Beutel von Shakespeare and Company in Paris und eines, der beliebten Reclam-Bücher von Robert Gernhardt „Hier spricht der Zeichner“.

Ein toller Abend und zur Nachahmung empfohlen. Noch ist die Weihnachtszeit ja nicht vorbei und natürlich ist die Buchkantine ganzjährig einen Besuch wert!

Weitere Infos:   https://www.buchkantine.de/

Bildquellen:   Jacqueline Böttger

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.