Hard Rock Cafe Berlin

Hard Rock Cafe Berlin (26)Restaurant-Tipp zum Roman:

Joey Goebel – Vincent

 

Hard Rock Cafe Berlin

Kurfürstendamm 224, 10719 Berlin

 

Die Bässe brummen, das Personal tanzt, man ist im Hard Rock Cafe Berlin. Jede Metropole hat eins und so präsentiert sich Berlin auf zwei Etagen, durchgestylt im Herzen der City West, direkt am Ku’damm. Gut, dass wir eine Reservierung hatten, denn gleich nach dem üblichen Hard Rock Cafe-Shop wird man nach dieser gefragt. Am Praktischsten lässt sich die Reservierung über die Internetseite vornehmen, dabei kann man bei dieser Gelegenheit auch gleich die Menü- und Getränkekarte checken. 

Das Essen ist Amerika pur! Burger, Jumbo Wings, Steaks und wohl die fettigste Pizza, die sich in Berlin finden lässt, werden angeboten – eben nichts für Volksmusikfans. Das Personal ist absolut locker und verzeiht uns die steife deutsche Bestellung gern in perfektem Englisch. Das Essen und Trinken wird unterbrochen, durch das Mitsingen oder Summen der Songs, die durch die Räume rocken.

 

 

 

Allerdings waren wir nicht nur zum Musikhören und Quatschen gekommen, nein wir nutzten das Ambiente, um über das Buch Vincent von Joey Goebel zu sprechen. Wenn Vincent nicht eine fiktive Romanfigur wäre, hatte er bestimmt die meisten der Titel, welche man hier hört, komponiert. Vielleicht hätte er sich auch die an den Wänden hängenden Gitarren geschnappt und auf ihnen seine Titel gespielt.

Bis zum Sonnenuntergang verlebten wir einen rockigen Abend mit leckeren Drinks, leider ohne regionale Craft Beers. Wie die Party im Hard Rock Cafe Berlin nach Sonnenuntergang weitergeht…? – Schaut selbst, einen Besuch ist es wert.

 

Hard Rock Cafe Berlin - nächste BuchauswahlPS: Zum Abschluss wählten wir natürlich auch noch unser nächstes Buch. So werden wir uns mit Nell Leyshons „Die Farbe von Milch“ in das 19. Jahrhundert Englands begeben und der Geschichte des 14-jährigen Mary folgen.

Ihr dürft gespannt sein, in welche Location es uns zur Buchbesprechung führt.

 

Weitere Infos:   www.hardrock.com/cafes/berlin/

Bildquellen:   Jacqueline Böttger – privat

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.