Mit Cicero auf Lustreise

Cicero - Cover 08-2015.jpgLustreise – eine literarische Sommer-Edition

Cicero

erscheint monatlich

Ausgabe 08/2015, erschienen 30.07.2015, 9,00 EUR

 

Sommerzeit ist Lesezeit und so geht auch Cicero mit seiner Sommerausgabe literarische Wege. Das Augustheft hat sich vorgenommen, in neue Richtungen zu denken, in dem es literarische Funde zu den Themen Urlaub, Müßiggang und Sommer zusammengetragen hat.

Unter dem Titelthema „Lustreise“ wurde eine schöne Auswahl an Texten getroffen, die man am besten gemütlich auf einer Sonnenliege am Strand oder bei der Rast in den Bergen lesen sollte. Die Auszüge aus Büchern bekannter Schriftsteller werden mit persönlichen Buchtipps der Cicero-Redakteure ergänzt.

 

Und so startet die beste Zeit des Jahres mit Béla Balázes Gedanken über den Begriff Urlaub und fordert mit Nachdruck zum Müßiggang auf. Des Weiteren beschreibt Christian Haller seine Gefühle am Flughafen und selbst bei Mark Twain lernen wir auf einem „Bummel durch Europa“ die Musik Richard Wagners zu schätzen. Mit dem Lyriker Jan Wagner brechen wir nach Venedig auf und bekommen bei diesen bildhaften Reimen, Lust auf noch mehr Gedichte aus seinen „Regentonnenvariationen“ – dem preisgekrönten Buch der Leipziger Buchmesse 2015, welches mein Bloggerkollege Tobias Nazemi von Buchrevier ausführlich rezensierte.

 

 

Als weitere Abenteuer erwarten uns Ferien mit Kommissar Maigret (Georges Simenon), eine Meerfahrt mit Don Quijote (Thomas Mann) und nach zwölf Tagen in Persien (Vita Sackville-West) beenden die Ameisen von Joachim Ringelnatz diesen wunderbaren Sonderteil.

 

Besonders schön, finde ich auch die heraustrennbaren Lesezeichen-Karten von Diogenes, welche ich gleich als Lesezeichen für meine aktuelle Lektüre als auch für die vielen Buchtipps der Cicero-Redaktion nutzen kann. Auch die Portraits für die Cicero bekannt ist, sind diesmal von Schriftstellern wie Martin Mosebach, Joseph von Westphalen und der Berlinerin Ulla Lenze („Die endlose Stadt“) geschrieben worden. Darüber hinaus findet der Cicero-Stammleser natürlich seine geliebten Debatten und Diskussionen in den Rubriken sowie zu aktuellen Themen.

 

Cicero ist im gut sortierten Pressehandel bzw. unter www.mykiosk.de erhältlich.

 

Weitere Infos:   www.cicero.de

Bildquelle: Jacqueline Böttger – diverse

One thought on “Mit Cicero auf Lustreise

  1. Sommernächte sind Lesenächte und damit der Lesestoff im August nicht ausgeht, erscheint das reguläre Cicero Magazin mit einer literarischen Sommer-Edition. Auf 28 Seiten, unter der Rubrik Lustreise, präsentieren der Chefredakteur und die Redaktion lesenswerte Sommerlektüre.
    Passend zur Sommerzeit wird im Ausschnitt aus dem Buch des Ungarn Béla Baláz erst einmal der Urlaubsbegriff erläutert. Die Buchvorstellungen sind so strukturiert, dass ein Leseausschnitt aus dem Buchtipp-Buch abgedruckt wird und weitere Buchvorschläge mit kurzer Inhaltsangabe ergänzt werden. Wer schon fleißig über den Sommer gelesen hat und sich nun wieder der Arbeit im Büro widmet, hebt die Anregungen für den kommenden Herbsturlaub auf.
    Natürlich brilliert der Cicero in seiner August-Ausgabe mit starken politischen Themen. So geht die Debatte um das öffentlich-rechtliche Fernsehen weiter. Dem ARD-Vorsitzenden und Intendanten des Norddeutschen Rundfunks Herrn Lutz Marmor wird die Plattform gewährt, zu den Äußerungen der letzten Cicero-Ausgabe Stellung zu nehmen und seine Sicht der Dinge vorzustellen. Dass finde ich sehr demokratisch und eine gelungene Reportage. Vielleicht passt dazu ein Buch aus der Sommerlektürenauswahl wie „Quai D‘ Orsay – Hinter den Kulissen der Nacht“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.