Woche unabhängiger Buchhandlungen

logo-wub-2018-300dpi-1526630057.jpegWoche unabhängiger Buchhandlungen

03. – 10. November 2018

 

Bereits zum vierten Mal findet bundesweit die Woche unabhängiger Buchhandlungen statt. Diese Initiative wurde 2015 von dem Berliner Buchhändler David Mesche, Mitinhaber der BUCHBOX!-Buchhandlungen, ins Leben gerufen. Aufgegriffen hat er die Idee in England. Dort zeigen sich die unabhängigen Buchhandlungen seit 2014 mit einer Veranstaltungswoche von ihrer schönsten Seite.

Dieses adaptierte Konzept konnte sich auch in Deutschland sehr erfolgreich etablieren. Mittlerweile nehmen jährlich mehr als 600 Buchhandlungen teil. Im Rahmen der Woche unabhängiger Buchhandlungen stehen die inhabergeführten Buchhandlungen im Mittelpunkt des Geschehens. Somit genießen die Tradition und Vielfalt der Buchhandlungen sowie ihre verschiedenen Konzepte die volle Aufmerksamkeit der Kunden. Es finden zahlreiche Aktionen wie Lesungen, Buchempfehlungsabende, Schreibwettbewerbe oder auch Partys statt, die neugierige Leser in die Buchhandlungen locken werden. Hier findet ihr das aktuelle Programm und ganz sicher ist auch in eurer Nähe etwas dabei.

 

Autorensamstag und Wahl des Lieblingsbuches

Am Samstag, 03. November 2018 übernehmen in zahlreichen Buchhandlungen die Autoren und Autorinnen selbst das Zepter in die Hand. Sie lesen vor und signieren ihre Bücher. Geben zahlreiche Buchtipps, Verpacken das gekaufte Buch als Geschenk und werden diesen Tag in eurer Lieblingsbuchhandlung zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Ein Höhepunkt dieser Aktionswoche ist die Wahl des Lieblingsbuches der Unabhängigen. Wie bei den großen Buchpreisen gibt es auch hier eine Long- und Shortlist. Zunächst werden alle Titelvorschläge der teilnehmenden Buchhandlungen in die Longlist aufgenommen. Die fünf meistgenannten Titel bilden dann die Shortlist, aus der das Lieblingsbuch gewählt wird. Somit haben im Jahr 2015 Dörte Hansens „Altes Land“ und 2016 mein absolutes Lieblingsbuch „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells gewonnen. Im vergangenen Jahr wurde Mariana Leky mit „Was man von hier aus sehen kann“ von den Buchhändlern bundesweit zum „Lieblingsbuch der Unabhängigen“ gewählt.

Auch die diesjährige Shortlist für das Lieblingsbuch steht schon fest. Das Gewinnerbuch wird im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse verkündet. Mein Favorit für 2018 ist das Romandebüt „Dunkelgrün fast schwarz“ der Buchbloggerin Mareike Fallwickl. Während der Leipziger Buchmesse erlebte ich sie auf einer privaten Wohnzimmerlesung und war damals schon absolut begeistert. Ich bin gespannt, ob die unabhängigen Buchhandlungen auch meine Begeisterung teilen. Zu all den genannten Büchern findet ihr die Rezensionen hier auf dem Blog.

 

Weitere Infos:   www.wub-event.de,   www.buchboxberlin.de

Bildquelle:    https://wub-event.de/uploads/p//logo-wub-2018-300dpi-1526630057.jpeg

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.