Leipziger Buchmesse 2016

http://www.preis-der-leipziger-buchmesse.de/media/Logos-2016/LBM15_Preis_sw.jpgDie Nominierungen stehen fest

 

17. bis 20. März 2016

 

Am Donnerstag, 17. März ist es wieder soweit – der Preis der Leipziger Buchmesse wird verliehen! Dabei kommt es mir vor, als wäre es erst gestern gewesen – die LBM 2015. Ich, einer der 15 ausgewählten Bloggerpaten, die die Nominierten lesen und rezensieren. Leider hat sich die Leipziger Buchmesse entschlossen, dieses junge Projekt gleich nach der Premiere fallen zu lassen, statt es voran zu treiben und zu etablieren. Aber so ist es nun mal, in diesem Jahr wird es keine Bloggerpaten mehr geben. (Mehr dazu findest du hier.)

Aber, der Preis der Leipziger Buchmesse wird natürlich auch in diesem Jahr verliehen. Aus den insgesamt 401 Werken, welche von 113 Verlagen eingereicht wurden, stehen nun die 15 Nominierten fest. In den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung wurden jeweils fünf Autoren bzw. Übersetzer für diesen begehrten Preis nominiert.

 

Und so sieht die aktuelle Shortlist nun aus:

 

Kategorie Belletristik:

  • Marion Poschmann: „Geliehene Landschaften – Lehrgedichte und Elegien“ (Suhrkamp)
  • Roland Schimmelpfennig: „An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts“ (S. Fischer)
  • Nis-Momme Stockmann: „Der Fuchs“ (Rowohlt)
  • Heinz Strunk: „Der goldene Handschuh“ (Rowohlt)
  • Guntram Vesper: „Frohburg“ (Schöffling & Co.)

 

Kategorie Sachbuch/Essayistik:

  • Werner Busch: „Adolph Menzel. Auf der Suche nach der Wirklichkeit“ (C.H. Beck)
  • Jürgen Goldstein: „Georg Forster. Zwischen Freiheit und Naturgewalt“ (Matthes & Seitz)
  • Ulrich Raulff: „Das letzte Jahrhundert der Pferde. Geschichte einer Trennung“ (C.H. Beck)
  • Christoph Ribbat: „Im Restaurant. Eine Geschichte aus dem Bauch der Moderne“ (Suhrkamp)
  • Hans Joachim Schellnhuber: „Selbstverbrennung: Die fatale Dreiecksbeziehung zwischen Klima, Mensch und Kohlenstoff“ (C. Bertelsmann)

 

Kategorie Übersetzung:

  • Kirsten Brandt: übersetzte aus dem Katalanischen „Flüchtiger Glanz“ von Joan Sales (Hanser)
  • Brigitte Döbert: übersetzte aus dem Serbischen „Die Tutoren“ von Bora Ćosić (Schöffling & Co.)
  • Claudia Hamm: übersetzte aus dem Französischen „Das Reich Gottes“ von Emmanuel Carrère (Matthes & Seitz Berlin)
  • Frank Heibert: übersetzte aus dem Englischen „Frank“ von Richard Ford (Hanser Berlin)
  • Ursula Keller: übersetzte aus dem Russischen „Eine Straße in Moskau“ von Michail Ossorgin (Die Andere Bibliothek)

Quelle: Leipziger Buchmesse

 

Mehr Infos zur diesjährigen Leipziger Buchmesse und deren Programm könnt ihr den beigefügten Links entnehemen. Viel Spaß bei den Vorbereitungen, denn Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

 

Weitere Infos:   www.leipziger-buchmesse.de,   www.preis-der-leipziger-buchmesse.de

Bildquelle: http://www.preis-der-leipziger-buchmesse.de/media/Logos-2016/LBM15_Preis_sw.jpg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.