Kate Young – Little Library Cookbook

Kate Young - Little Library CookbookLiterarisches Kochvergnügen

 

Kate Young

Little Library Cookbook

WUNDERRAUM, erschienen Oktober 2018, 320 Seiten, HC 22,00 €

 

Kate Young liest für ihr Leben gern. Seit sie gerade mal über die Arbeitsplatte der elterlichen Küche schauen konnte, kocht sie auch. Und was liegt da näher, als diese beiden wunderbaren Hobbys miteinander zu verbinden. Entstanden ist somit das Little Library Cookbook mit Rezepten aus den schönsten Romanen der Welt.

Darin lässt sie sich von den Speisen in gelesenen Romanen inspirieren und sucht die passenden Rezepte dazu. Diese kocht sie dann nach, wandelt ab und schmeckt ab. Solange bis sie den für sie perfekten Geschmack gefunden hat, der das Buch bzw. die gelesene Geschichte am besten wiedergibt. Es sozusagen kulinarisch wie geistig verbindet. Ein Experiment, dass jederzeit von Neuem startet. Die Rezepte teilt sie bereits auf dem Foodblog The Little Library Café mit ihren Fans und jetzt auch im Buch Little Library Cookbook.

Zu finden sind alle Genres vom Kinderbuch wie Astrid Lindgrens „Pippi Langstrumpf“ und „Pu, der Bär“ von Alan Alexander Milne, welche Kindheitserinnerungen an Situationen und Gerüche wecken. Auch F. Scott Fitzgeralds Klassiker „Der große Gatsby“ und Harper Lees gesellschaftskritischer Roman „Wer die Nachtigall stört“ bis hin zur Neapolitanischen Familiensaga Elena Ferrantes sind zu finden. Schon beim Lesen von „Meine geniale Freundin“ kreisen die Gedanken um die italienische Küche und was liegt da näher, als auf die Suche nach dem besten Rezept für eine Original Neapolitanische Pizza zu gehen.

In diesem Buch möchte ich Ihnen einige meiner literarischen Leibspeisen vorstellen. Ich hoffe sehr, dass es mir gelingt, Sie damit in Welten zurückzuversetzen, die Sie sich als Kind erobert haben, Ihnen Bücher schmackhaft zu machen, die noch Ihrer Entdeckung harren, Sie auf Reisen in unbekannte ferne Länder mitzunehmen und Ihnen Ihre literarischen Heldinnen und Helden als Gäste an den Küchentisch zu holen. Guten Appetit beim Lesen – und beim Essen!

Zitat: Kate Young

Im Little Library Cookbook findet ihr insgesamt 100 Rezepte unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen. Zur Einstimmung gibt es jeweils ein Buchzitat, begleitet mit einer persönlichen Erinnerung der Autorin, und natürlich die Zutatenliste mit Anleitung. Zahlreiche Fotografien motivieren zum Nachkochen und zum Vergleich der Abbildungen mit der eigenen Kreation. Die Aufteilung der Rezepte erfolgt in Frühstück, Mittag bis zum Abendessen, ergänzt um Schlemmereien für Partys und auch Weihnachtsgerichte sind natürlich dabei.

Abschließend bleibt zu erwähnen, dass meine Erwartung an das Little Library Cookbook eine andere war. Ich erhoffte mir Originalrezepte aus Romanen und Klassikern, die Kate Young hier zusammengetragen hat. Ähnlich wie es der Literarische Küchenkalender aus dem Verlag edition momente jährlich tut. Hier werden von den Autoren die Rezepte vorgestellt, die sie in ihren Romanen verwendet haben, ergänzt um eine Anekdote oder ein Zitat aus dem Buch. Aber nachdem ich die Intention von Kate Young im Vorwort las, gefiel mir ihre Idee und ertappte mich ebenso dabei, bestimmte Speisen mit Bucherlebnissen zu verbinden. Nun werde ich einige Rezepte ausprobieren und bin ich gespannt, ob der Genuss des gekochten Gerichtes mich auch zum Lesen des vorgestellten Buches inspiriert.

 

Die aus Australien stammende Kochbuchautorin Kate Young teilt ihre Passion für literarisch inspirierte Rezepte auf ihrem Foodblog »The Little Library Café« mit Fans auf der ganzen Welt. Für das »Little Library Cookbook« wurde sie mit dem Guild of Food Writers Blogger of the Year Award 2017 ausgezeichnet. Sie lebt in London.

Quelle: Random House

 

Weitere Infos:   www.randomhouse.de/Buch/Little-Library-Cookbook/Kate-Young/Wunderraum/e534365.rhd,   www.randomhouse.de/Autor/Kate-Young/p631916.rhd,   http://thelittlelibrarycafe.com/ 

Bildquelle:  Jacqueline Böttger 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.