Geschichte neu erleben mit der „Berliner Morgenpost“

http://www.funkemedien.de/export/sites/fmg/.content/image/newsbilder/20140918_Timetraveler_Beispiel.jpg_725127846.jpgAnlässlich des Jubiläums 25 Jahre Mauerfall verwandeln die „Berliner Morgenpost“ und „timetraveler augmented“ Smartphones und Tablets in ein Fenster in die Vergangenheit. Mit einer Augmented-Reality-App können Nutzer an den Originalschauplätzen erleben, wie es zum Mauerbau gekommen ist.

An elf historischen Spots entlang des ehemaligen Mauerstreifens an der Bernauer Straße können die historischen Ereignisse hautnah erlebt werden. Hierfür benötigt der User die App auf seinem Smartphone oder Tablet. Richtet er nun sein Gerät auf einen der Schauplätze, erkennt „Timetraveler“ automatisch den jeweiligen Ausschnitt. Auf dem Bildschirm werden passend zum Ort historische Videos oder Szenenbilder eingespielt, die sich dort vor über 50 Jahren ereignet haben. So bauen sich zum Beispiel an der Bernauer Straße längst verschwundene Gebäude wieder auf, die dem Mauerbau weichen mussten. 

Der Nutzer sieht auf seinem Mobilgerät das aktuelle Straßenbild und die historischen Szenen werden zusätzlich in das aktuelle Straßenbild integriert.

Diese Vermischung der realen mit der virtuellen Welt stellt eine neue und eindrucksvolle Möglichkeit dar, Geschichte wirklich hautnah zu erleben.
Die Apps sind ab sofort im Apple AppStore und bei Google Play kostenfrei verfügbar.

 

Weitere Infos:   http://timetraveler.berlin,   http://www.morgenpost.de

Bildquellen:   http://www.funkemedien.de/export/sites/fmg/.content/image/newsbilder/20140918_Timetraveler_Beispiel.jpg_725127846.jpg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.