Brigitte Spezial – Die 180 besten Bücher des Jahres

Brigitte Spezial Bücher - CoverLange Leseabende und schlaflose Nächte

Brigitte Spezial Bücher

Sonderheft, erschienen 04. November 2016, VKP 4,95 €

 

Vor einigen Tagen habe ich in einer Studie der Kampagne „Vorsicht Buch!“, eine Initiative der deutschen Buchbranche, etwas Interessantes entdeckt. Bücher und Tee sind die beliebtesten Gesundmacher, beide fördern den Heilungsprozess! So sehen es die Befragten und ich stimme dem gern zu. Da erscheint das Brigitte Spezial Bücher, in der uns bevorstehenden Erkältungszeit, gerade richtig. Für den Fall der Fälle können wir somit schon jetzt unseren Lieblingstitel & Seelentröster aussuchen.

Nun aber zunächst zurück zum Inhalt. Brigitte Spezial Bücher ist ideal für Haptiker, nicht größer als ein Tablet oder E-Book-Reader und passt somit in jede Frauentasche. Vollgepackt mit Lesetipps für den Herbst. Quer durch alle denkbaren Genres von Liebe über Krimi bis hin zur Zeitgeschichte, auch Kinder- und Jugendbücher sind dabei. Zu jedem Genre gibt es ein interessantes Autorenportrait, dem sich ausgewählte Buchtipps im Kurzformat anschließen.

 

Brigitte Spezial Bücher - KaminerBereits auf dem Cover fallen mir Autoren wie Juli Zeh, Melanie Raabe, Wladimir KaminerElena Ferrante sowie der wunderbare Benedict Wells ins Auge. Von einigen weiteren Autoren findet ihr bereits Besprechungen auf dem Blog. Im Portrait sind u.a. Nell Zink, deren Debütroman „Mauerläufer“ zwiespältig besprochen wurde und auch mich nicht überzeugte. Wladimir Kaminer hingegen rennt mit seinen kurzweiligen und amüsanten Anekdoten bei mir immer offene Türen ein. Ihn auf einer Lesung live zu erleben, aus meiner Sicht ein must have. Aktuell hat er seine Mutter thematisiert, der er wie wir im Portrait lesen können, sehr viel verdankt.

Des Weiteren ist ein Bericht, über die unter Pseudonym schreibende Elena Ferrante, deren Identität vor kurzem auf unschöne Weise enttarnt wurde, zu lesen. Seit 2011 verzaubert sie ihre Leser mit einer neapolitanischen Frauenfreundschaft. Der erste Teil dieser Saga, der Roman Meine geniale Freundin, erschien nun erstmalig in Deutschland. Begleitet mit eigener Website vor der Veröffentlichung, betrieben vom Herausgeber Suhrkamp, funktionierte auch hier dieser Hype. Meine geniale Freundin ist meine aktuelle Lektüre, auch mich nimmt Elena Ferrante mit ihrer besonderen Schreibweise gefangen.

Lesenswert ist auch das Interview des Schauspielers Matthias Brandt, Sohn Willy Brandts aus dritter Ehe, der mit Kurzgeschichten aus seiner Kindheit ein Debüt feiert. Und Fantasy-Fans können sich auf ein Interview mit Bestsellerautorin Cornelia Funke freuen. Im letzten Teil des Magazins finden auch Lesetipps für Kinder & Jugendliche ihren Platz. Natürlich darf der neueste Band Gregs Tagebuch 11 – Alles Käse des Amerikaners Jeff Kinney nicht fehlen.

 

Besonders Kirsten Fuchs möchte ich euch ans Herz legen. Erstmalig war sie mir mit ihrer Kolumne in der Zeitschrift Das Magazin begegnet. Inzwischen habe ich sie auf Lesungen persönlich kennengelernt und schätze ihr Engagement sehr. Ins Brigitte Spezial Bücher hat sie es gleich mit zwei Titeln geschafft. Bei den Jugendbüchern ist sie mit dem weiblichen Teenager-Roadmovie Mädchenmeute und im Kinderbuchsegment wird Miesepups, für Kinder ab vier Jahren, vorgestellt.  Kirsten Fuchs liebt die Live-Performance und stellt dies regelmäßig mit der Lesebühne „Fuchs & Söhne“ als auch ihrem Kinder-Theaterstück „Tag Hicks oder Fliegen für vier“ unter Beweis. Erst kürzlich wurde sie mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2016 ausgezeichnet.

 

Mein Fazit:    Brigitte Spezial Bücher ist lesenswert und hält für jeden Buchliebhaber die passende Lektüre bereit. Erhältlich am Kiosk sowie im gut sortierten Pressefachhandel.

 

Weitere Infos:   http://shop.brigitte.de/brigitte-spezial-beste-buecher-04-2016.html

Bildquelle: Jacqueline Böttger – Cover

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.