Susanne Fuß – Driving Phil Clune

Driving Phil Clune - Cover.jpgRasante Unterhaltung und Spannung garantiert

 

Susanne Fuß

Driving Phil Clune

tredition GmbH, erschienen 27.04.2015, 196 Seiten, PB 11,50 €

 

Susanne Fuß hat eine amüsante Geschichte geschrieben, in der wir die Brüder Herbert, Berliner Taxifahrer, und Harry, Freigänger einer Hamburger Psychiatrie, sowie deren demenzkranke „Mutti“ Käthe begleiten. Die beiden Mittfünfziger könnten verschiedener kaum sein. Zum Einen der verantwortungsvolle Herbert, der sich täglich um seine Mutter im Pflegewohnheim kümmert, gern eine Familie gehabt hätte, aber fest an seinen Traum, irgendwann einen großen Filmstar zu fahren, glaubt. Dazu gesellt sich sein Bruder Harry, schon immer ein Lebemann mit viel Fantasie, der sich mit Alkohol und Drogen durchs Leben geschlagen hat und schließlich in der Psychiatrie landet.

Nachdem Herbert nun endlich eine Verabredung mit der hübschen Taxifahrerin Rita hat, kommt ihm das plötzliche Zusammentreffen mit Harry in die Quere. Er versetzt Rita und als einzig denkbare, von Rita akzeptierte Entschuldigung kommt Herbert „Ich habe Phil Clune gefahren“ über die Lippen. Rita ist begeistert und will den Filmstar, welcher laut Herbert nun für mehrere Wochen für Filmaufnahmen in Berlin und exklusiv sein Fahrgast sein soll, kennenlernen und ihn nur einmal selbst fahren.

 

Herbert in der Klemme und die Geschichte nimmt ihren Lauf

Das ins Leben gerufene „rent a Clune-Angebot“ wird der Hit unter den Taxifahrern. Harry, immer für verrückte Dinge zu haben, schlüpft in die Rolle des amerikanischen Filmstars Phil Clune, übt sich im „dinglisch“ und wittert obendrein ein gutes Geschäft. Trotz der verlangten 300 Euro für eine einfache Fahrt zwischen dem Hotel Adlon und den Dreharbeiten in den Filmstudios Babelsberg, reißt die Nachfrage der sensationslüsternen Taxifahrer nicht ab. Selbst ein roter Porsche 911 mit geklautem Taxischild reiht sich in die Reihe der Taxifahrer ein. Neben ihrer versprochenen Taxifahrt bekommt Rita sogar noch eine kleine Liason mit dem vermeintlichen Phil Clune. Das Geschäft floriert bis plötzlich der echte Phil Clune zu Dreharbeiten, ständig wie Harry zwischen Adlon und Babelsberg pendelnd, in der Berlin auftaucht. Nun wird es rasant und die Verwicklungen nehmen ihren Lauf, das Clune-Double Harry wird von einer vierköpfigen Bande entführt und Herbert in Babelsberg auf seinen Bruder wartend, hat plötzlich den echten Filmstar Phil Clune in seinem Taxi.

 

Ein Buch reif für den Film

Beim Lesen des Buches habe ich die Handlung wie eine Filmkomödie vor Augen. In freudiger Erwartung was nun als Nächstes passiert, konnte ich das Buch Driving Phil Clune nicht zur Seite legen und hatte es innerhalb weniger Stunden ausgelesen. Susanne Fuß sorgt immer wieder für neue Überraschungen und so ist der Roman kurzweilig, lustig und einfach lesenswert. Ihr Schreibstil ist rasant, aber doch präzise, wenn es um die Beschreibung der Personen geht. Sie versteht es ausgezeichnet, die zahlreichen Personen immer wieder in die Handlung einzubinden, ohne dass es kitschig oder konstruiert wirkt. Im Gegenteil, Susanne Fuß beherrscht ihr Handwerk und baut somit an ungeahnten Stellen einen Spannungsbogen auf, der unweigerlich zu weiteren Verwicklungen aller Beteiligten führt.

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71JAjSgjQ2L._UX250_.jpgSusanne Fuß, Jahrgang 1968, aufgewachsen in Bonn, studierte Anglistik, Amerikanistik und Komparatistik. Nach diversen Jobs und Praktika im Theater arbeitete sie anschließend als Wissenschaftliche Dokumentarin im Deutschlandfunk, beim WDR und zuletzt beim Deutschen Musikrat. Neben der Literatur gilt ihre Liebe auch dem Film. Seit 2012 schreibt sie Drehbücher.   Quelle: amazon.de

 

 

 

Das Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht und als kleine Sommerlektüre mit nur 196 Seiten kann ich es euch sehr empfehlen!

 

PS: Gerade entdeckt – hier noch ein lesenswertes Interview mit Susanne Fuß.

Viel Lesevergnügen!

 

 

Weitere Infos:   www.tredition.de,   www.amazon.de/Susanne-Fuss.de

Bildquellen:   Jacqueline Böttger – Driving Phil Clune – Cover.jpg,   https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71JAjSgjQ2L._UX250_.jpg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.