Judith Hermann – Lettipark

Judith Hermann - LettiparkErzählungen, die nachklingen

 

Judith Hermann

Lettipark

Der Hörverlag, erschienen Mai 2016, Hörbuch-CD, 18,99 € / S.Fischer Verlage, 192 Seiten, HC 18,99 € 

 

Wie kann ein einziger kurzer Moment unser Leben verändern? Was wäre geschehen, hätten wir uns in diesem Moment anders entschieden? Welche Begegnungen prägen unser Leben?

 

Diesen zumeist offenen Fragen widmet sich die Berlinerin Judith Hermann in ihren 17 kurzen Erzählungen. Sie erzählt uns auf sehr einfühlsame Weise wie sich Menschen begegnen, sich ihre Wege aber auch kreuzen, ohne es zu bemerken. Lettipark wirkt nach!

Diesmal habe ich mich für das Hörbuch entschieden. Ich musste, nein ich wollte, es mehrmals hören. Zu tiefgreifend sind Judith Hermanns Erzählungen, dass ich sie beim ersten Hören sofort erfassen konnte. Sie halten lange in mir nach. Ihre Erzählungen enden abrupt und lassen uns die möglichen Fortsetzungsvarianten in Gedanken weiter spinnen. Und wieder sind wir an dem Punkt, was wäre wenn…

 

Von Kohlen, Fetisch und Pflaumenkuchen

Schicksale sind es, die im Mittelpunkt stehen. Mal ist es ein, beim Kohlen schippen zusehender kleiner Junge, der aufgrund des frühen tragischen Tods seiner Mutter viel erwachsener wirkt als er eigentlich sein sollte. Beklemmend auch die Begegnung der Tochter mit ihrem psychisch kranken Vater, den sie in früher Jugend verließ. Gedichte verbanden sie für eine kurze Zeit. Doch nach vielen kontaktlosen Jahren, seinem Verschwinden aus der Psychiatrie, bringt sie ihn dorthin zurück und merkt, dass es keine emotionale Verbindung mehr zwischen ihnen gibt, vielleicht auch nie gab.

Besonders bewegt hat mich die Erzählung „Gehirn“. Im Mittelpunkt steht ein Paar, deren Kinderwunsch sich seit Jahren nicht erfüllt. Er, inzwischen um die Fünfzig, könnte sich auch ein erfülltes Leben ohne Kind vorstellen. Sie, Mitte dreißig, sieht sich ohne Kind als unvollkommen, will endlich den Tisch für drei decken. Bei einer russischen Vermittlungsagentur werden sie endlich fündig und adoptieren einen kleinen Jungen. Eigentlich sollte nun alles perfekt sein. Doch offensichtlich hat sich das Paar in den Jahren der Hoffnung zunehmend voneinander entfernt. Sie geht in der Kindererziehung voll auf, er vermisst die früheren geistreichen Gespräche. Eine Trennung scheint unvermeidlich.

 

Judith Hermanns Stimme ist ruhig, angenehm leise. Auf Dauer wirkte sie auf mich allerdings etwas ermüdend und ich konnte ihr nicht mehr folgen. Dennoch kann ich euch Lettipark sehr empfehlen. Es ist kein Hörbuch, welches man am Stück hören sollte, doch die einzelnen Erzählungen ermöglichen einen guten Break und geben Zeit zum Nachdenken.

Bei Hermanns Erzählungen sehe ich auch Prallelen zum Buch von Karen Köhler „Wir haben Raketen geangelt“. Auch sie beschäftigt sich auf sehr eindringliche Weise mit tiefgreifenden Ereignissen, die das Leben von einem auf den anderen Moment verändern. Eine weitere Leseempfehlung und die Rezension findet ihr auch hier auf dem Blog.

 

http://www.judithhermann.de/media/fs/108/thumbnails/AF_Hermann_Judith__562_Druck.jpg.43391514.jpgJudith Hermann wurde 1970 in Berlin geboren. Ihrem Debüt ›Sommerhaus, später‹ (1998) wurde eine außerordentliche Resonanz zuteil. 2003 folgte der Erzählungsband ›Nichts als Gespenster‹. Einzelne dieser Geschichten wurden 2007 für das Kino verfilmt. 2009 erschien ›Alice‹, fünf Erzählungen, die international gefeiert wurden. 2014 veröffentlichte Judith Hermann ihren ersten Roman, ›Aller Liebe Anfang‹. Für ihr Werk wurde Judith Hermann mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Kleist-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis. Die Autorin lebt und schreibt in Berlin.

Quelle: Random House

 

 

Weitere Infos:   www.randomhouse.de/Hoerbuch/Lettipark/Judith-Hermann/der-Hoerverlag/e494452.rhdwww.fischerverlage.de/buch/lettipark/9783100024930,   www.randomhouse.de/Autor/Judith-Hermann/p56598.rhd,   www.judithhermann.de/site/judith_hermann/home

Bildquellen:   Jacqueline Böttger,   http://www.judithhermann.de/media/fs/108/thumbnails/AF_Hermann_Judith__562_Druck.jpg.43391514.jpg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.