John Green – Margos Spuren

Margos Spuren - Cover.jpgGastrezension von Vanessa

 

Auf der Suche nach Identität

John Green

Margos Spuren

dtv – Reihe Hanser, erschienen Juli 2015, 336 Seiten, TB 9,95 EUR

 

Quentin Jacobsen führt das Leben eines total normalen Teenagers. Er lebt mit seinen Eltern in einer kleinen Siedlung namens Jefferson Park, besucht die letzte Klasse auf der High School, verbringt viel Zeit mit seinen Freunden Ben und Radar und spielt gern Videospiele in seinem Zimmer.

 

Doch eine Nacht verändert sein Leben schlagartig: Margo, seine geheimnisvolle Nachbarin, die er seit Kindeszeiten anhimmelt, steht mitten in der Nacht plötzlich in seinem Zimmer und bittet ihn, ihr bei der Lösung von elf Problemen zu helfen. Erst sträubt er sich, doch dann lässt er sich auf das kleine Abenteuer mit Margo ein. Sie rächen sich auf verschiedenste Art an allen Fieslingen der Schule und Quentin spürt zum ersten Mal, wie aufregend das Leben sein kann, wenn man etwas riskiert. Seine Faszination für Margo kennt keine Grenzen.

Am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentins Neugier ist geweckt, sodass er sich auf die Suche nach ihren Spuren begibt. Mit jeder Spur, die er entdeckt, lernt er Margo besser kennen und sogar lieben.

„Findest du mich nicht gleich, sei guten Mutes, Verfehlst du mich an einem Ort, suche woanders,

Irgendwo bleibe ich stehen und warte auf dich.“

Als er den entscheidenden Hinweis zu ihrem Aufenthaltsort findet, begibt er sich mit seinen Freunden auf eine ungewisse Reise nach dem Ort Agloe, der auf Karten eigentlich nicht existiert. Ob Quentin Margo finden kann und ihre Herzen zueinander finden, lest ihr am besten selbst…

 

John Green gehört zurecht zu den Superstars unter den jungen Autoren, seine Romane sind nominiert für zahlreiche Literaturpreise. Deswegen kann ich Margos Spuren jedem empfehlen, der gute Jugendliteratur zu schätzen weiß und auf verträumte Romane steht. Ihm gelingt es durch seine poetische und berührende Schreibweise, den Leser mit auf eine spannende Reise zu nehmen. Mehr zu John Green und seinem erfolgreichen Roman „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ findet ihr auch hier auf dem Blog.

Quentin auf seiner Suche nach Margo zu begleiten, war eine wundervolle Erfahrung, die anregt über das Leben nachzudenken.

 

 

Weitere Infos:   www.dtv.de/autoren/john_green_13478.html,    www.dtv.de/buecher/margos_spuren_8644.htmlwww.facebook.com/JohnGreenfans

Bildquellen:   Jacqueline Böttger – Margos Spuren – Cover.jpg

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.